Skip to main content
Jungunternehmertag logo

Schülervorträge

Unternehmertum und unternehmerisches Denken können unseren SchülerInnen nicht früh genug näher gebracht werden, denn sie bilden die Wirtschaft von morgen.

08:30 Vortrag & Best Practice

durch Stadtschulrat Heinrich Himmer, Herrn Jürgen Tarbauer, Junge Wirtschaft Wien und Gabriele Tatzberger, Wirtschaftsagentur Wien

Stolz 1+2

Petra Haslinger - Gründerservice der Wirtschaftskammer

Von der Idee zur Gründung:

• Womit (Produkt, Dienstleistung) möchte ich mich selbstständig machen? Brauche ich dafür eine Gewerbeberechtigung? Wenn ja welche?

• Welche Voraussetzungen muss ich dafür erfüllen und wie komme ich zur Gewerbeberechtigung?

• Brauche ich einen Businessplan und was muss ich in Bezug auf den Unternehmensstandort oder die Rechtsform beachten?

• Und am wichtigsten: An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zur Unternehmensgründung habe? 

Stolz 1+2
credit: weinwurm
09:15 Vortrag

Wilfried Keck - Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft (BiWi)

Inhalt

§  Bedeutung der Lehre im Österreichischen Bildungssystem

§  Lehre nach der Matura - die Rahmenbedingungen

§  Vorteile, Besonderheiten und Chancen der dualen Berufsausbildung

§  Vielfalt der Lehrberufe

§  Vergleich mit anderen Ländern (insbesondere Deutschland)

Stolz 1+2
credit: Michael Weinwurm

Gregor-Robert Posch, Wirtschaftsagentur Wien

Julian Breitenecker , CEO LOCCA lost&founs services GmbH

Konstantin Klingler, Lobu

Etliche Schülerinnen und Schüler schnuppern bereits erste Entrepreneurship-Luft an ihren Schulen. Doch welche Schritte sind notwendig um erfolgreich zu gründen? Diese Fragen sollen hier beantwortet werden.

Stolz 1+2
credit: Alexander Chitaszan
10:30 .
Stolz 1+2

Christian Rammel - Wirtschaftsuniversität Wien

Stuart Simpson - Leiter des CERIecon Projekts, Europa Büro, Stadtschulrat für Wien

Was ist ein an Nachhaltigkeit orientiertes Unternehmertum? Und wie kann ich mein „nachhaltiges Unternehmen“ gründen?

Nachhaltige Entwicklung wird durch aktive, kreative Menschen gemeinsam getragen. Dabei geht es vor allem um die Vielfalt von Ideen, Weltbildern, Werten und Kompetenzen und nicht zuletzt um ein Umdenken weg von einem passiven Konsumverhalten hin zu einem aktiven und verantwortungsbewussten Handeln als Bürger*in. An Nachhaltigkeit orientiertes Unternehmertum ist eine der vielen Möglichkeiten, existierenden Nachhaltigkeitsproblemen aktiv und im Bewusstsein möglicher Konsequenzen der eigenen Handlungen gegenüberzutreten – und zwar mittels einer innovativen und unternehmerischen Denkweise. Diese Art Ideen zu entwickeln und umzusetzen, aber auch damit zusammenhängende notwendige Kompetenzen bilden wir im CERIecon Playpark Vienna aus.

Was der CERIecon Playpark Vienna ist, was genau eine innovative unternehmerische Denkweise ausmacht und wie diese trainiert wird erfahren Sie bei diesem Workshop. 

Stolz 1+2
credit: Daniel Schmelz
credit: EUB/Simpson

Ali Mahlodji - Whatchado

"Mein Weg zum erfolgreichen Unternehmer" - Ali Mahlodji

Flüchtling, Schulabbrecher, über 40 Jobs, EU Jugendbotschafter & Gründer der überaus erfolgreichen und in der digitalen Welt verwurzelten Firma Whatchado

Mit seinen Keynotes inspiriert er Menschen weltweit, in dem er ihnen zeigt, worauf es im Leben, im Business und im schnellen Wandel der Welt ankommt und wurde von uns eingeladen, seine eigene Lebensgeschichte – vom Flüchtling und Schulabbrecher zum international mehrfach ausgezeichneten StartUp Gründer und EU Jugendbotschafter – zu erzählen.

Stolz 1+2
credit_: ali mahlodji